Tag 2 in Ghana

Nun ist auch tag 2 vorbei und heute war eher der langweiligere Tag. Heute haben wir unsere Non Citizen Card bekommen und das ist so eine Art Personalausweis, so hab ich das zumindest verstanden. Unfassbar wie lange sowas dauert, also mal ganz nüchtern betrachtet. Wir sind 12 Leute die so eine Card haben wollen, wir waren um 10:30 AM vor Ort und waren irgendwann um 4:30 PM wieder draußen und selbst dann hatten nicht alle diese ID-Card und schon hab ich mich ein bissen mehr der Heimat näher gefühlt. Ich mein, wer kennt es denn nicht ? Behörden Gänge die dauern halt seine Zeit und wir hatten zumindest uns und konnten uns dadurch miteinander unterhalten, auch wenn wir es nicht durchgängig gemacht haben aber das spielt ja nicht so die Rolle.

Wie fing mein Tag an ?

Geplant war es, dass wir uns um 7:30 AM beim Frühstücksraum treffen und dann gemeinsam frühstücken. So zumindest die Theorie. Die Realität war, dass wir alle, typisch deutsch überpünktlich waren und unser Betreuer eine halbe stunde später als wir da war. Dazu kam noch, dass wir nicht direkt gefrühstückt haben sondern erstmal für unsere ID-Card etwas ausgefüllt haben, also war ich schon etwas bedient. Wer mich kennt weiß, das ich bevor ich etwas mache erstmal was essen muss aber okay hey auch egal. Als wir dann endlich anfingen zu essen gab es so ein super leckeres Brot welches irgendwie ein bissen süß war aber nicht so Rosinenbrot mäßig süß sondern lecker süß. Dazu gab es Ananas und Wassermelone und das war sooo lecker ohh mein Gott diese Ananas war echt der Hammer :-). Naja soviel zum Thema Essen und meiner Verfressenheit. Auf dem Rückweg passierte für mich das Highlight des Tages. Es gibt solche Menschen die laufen den ganzen Tag mit Essen und allem möglichen auf dem Kopf herum und verkaufen das mitten auf der Fahrbahn an die Fahren und Beifahrer der Autos. Sehr häufig hab ich so Chips ähnliche Tüten gesehen und ich wollte unbedingt wissen was das ist und winkte ganz unbekümmert vergebens aus dem Fenster. Unser Guide sagte zu mir, dass das Essen was ich kaufte „Planta“ heißt und ich aus dem Fenster schreien solle. Gesagt getan, ich rief der Dame „Planta“ zu und sie kam und ich nahm eine Tüte davon und eine davon. Der Unterschied war mir bis dahin nicht so geläufig, wurde mir später aber dann erklärt. Grundsätzliches zu Planta. Planta sind Bananen die in dünnen Scheiben geschnitten wurden sind und irgendwie fritiert wurden sind. Die eine Sorte schmeckt eher salzig und nach mehr eigentlich nicht und die andere Sorte schmeckt wie ganz normale getrocknete Banane. Naja warum wurde es zu meinem Highlight des Tages ? Stellt euch mal vor ihr sitzt im Auto und ruft aus dem Fenster etwas, jemand reagiert und kurze Zeit später habt ihr ne Tüte Chips in der Hand – wie geil is’n das ? Hört sich wahrscheinlich nicht so besonders an aber ich fand es ein kleines Erlebnis und es war mega witzig. Unser Guide meinte auch nur zu mir, dass ich heute das echte Ghanaische Handeln erlebt hätte auch wenn ich mich frage wo ich gehandelt haben soll. Ich mein, sie sagte mir einen Preis und ich bezahlte ihn, wie im Supermarkt, nur das du nicht zum Supermarkt gehst sondern er zu dir kommt.

Theoretisch kannst du deinen ganzen Einkauf auch während der Fahrt machen. Man bekommt echt alles an der Ampel oder im Stau.

Was mir auch direkt aufgefallen ist, war die Art und Weise wie Auto gefahren wird. Das was ich bisher mitbekommen habe war ein reines Chaos und ein wildes rumgehupe. Manchmal hatte ich das Gefühl das System verstanden zu haben. Demnach entspricht einmal kurz hupen, dass man fahren soll und zweimal kurz hupen Vorsicht oder Danke. Ich glaub ich blick’s noch nicht ganz aber das wird bestimmt noch, ich mein ich hab ein Jahr lang Zeit um es zu verstehen.

Es gab auch eine recht komische Sache heute. Und zwar wurden wir mit einem Bus zu diesem Center gefahren, naja erst fuhren wir garnicht weil unser eigentlicher Fahren bei der Polizei war aber es kam ein Ersatz Fahrer. Dieser Bus war schon so alt, dass es schon Löcher im Boden gab und die Anzeige wo man eigentlich die Geschwindigkeit ablesen können soll, nicht funktionierte – vertrauenserweckend.

So genug für heute, mir reicht ich geh pennen good night 😉

Ein Gedanke zu „Tag 2 in Ghana“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s