Das Jahr neigt sich dem Ende..

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu und kurz vor Ende tut sich doch noch einiges. 

In den letzten Wochen hat sich etwas angebahnt, von dem ich hoffte das es nicht so weit kommen würde. Die Community in der ich mich befinde, hat sich mir gegenüber nicht ganz nett verhalten. Was genau das bedeutet und welche Lösung gefunden worden ist, erkläre ich gleich. 

Seit dem ich hier bin, befand ich mich eigentlich durchgehend im OP. In diesen 3 Monaten hab ich meine Kollegen sehr wertschätzen gelernt aber auch die vielen Möglichkeiten die sich mir geboten haben. Ich habe in dieser Zeit unfassbar viel gelernt und diese Erinnerungen und Erfahrungen die kann mir absolut keiner mehr nehmen. Abgesehen vom zuschauen durfte ich auch so sehr viel mehr machen, mehr als ich mir erhofft hatte. Anfänglich war es eher zuschauen und lernen, später dann assistieren und anderen neuen Mitarbeitern alles zeigen und erklären. Häufig bereitete ich Op’s vor und assistierte bei denen auch. Soviel zum Thema arbeiten und lernen. 

Komm ich nun zu dem einen großen Thema, welches mich seit einigen Wochen beschäftigt und nicht ruhig schlafen lässt. 

Die Community hat definitiv was gegen Raucher, dass merkt man sehr doll. Beziehungsweise ich habe es sehr doll mitbekommen. 

Es sind Situationen, wie zum Beispiel, dass mich kleine Kinder, Jugendliche aber auch Erwachsene ansprechen und mir sagen wie schlecht rauchen ist oder das ich beleidigt werde. Es sind Situationen in denen ich mich unwohl fühle und sehr häufig auch überhaupt nicht sicher. Es gab aber auch schon Situationen wie, dass ich mit Steinen beworfen worden bin. Kommt eher selten vor, aber auch einmal ist einmal zu viel. Spricht man mit jemandem über das Rauchen läuft das ganze eher gesittet ab und die meisten trauen sich nicht richtig das zu sagen was sie aus der Ferne sagen würden. Schade, ich würde jemandem gerne mal meine Meinung dazu geigen. In den Situationen die ich hier erwähnt habe, bin ich immer sehr ruhig geblieben und es gab keinen ersichtlichen Auslöser für solch eine unmögliche Verhaltensweise. Nach dem Gespräch mit meiner Organisation wurde in unmittelbarer Zeit danach eine geeignete Lösung gefunden. Die Organisation hat mir am selben Tag noch geantwortet und zusammen mit mir nach einer Lösung gesucht. Mit der Lösung bin ich sehr zufrieden und komme in einem anderen Blogbeitrag nochmal darauf zurück. 

Fernab vom rauchen, habe ich Situationen in denen ich ausgelacht, beleidigt und bedroht wurde auch schon erlebt. Ich konnte auch keinen Ort feststellen wo es häufiger vorkam. Es waren immer unterschiedliche Orte und unterschiedliche Uhrzeiten. 

Ich bin meiner Organisation vor Ort aber auch in Deutschland sehr dankbar für die stets schnelle Hilfestellung und sehr zügige Antwort. Mit allen Lösungen konnte ich immer sehr gut leben und sie waren den Situationen auch angemessen. 

Mal was erfreuliches. 

Heute ist Weihnachten und wie verbringt man Weihnachten ? Mit einem Gin-Tonic, leckerem Essen und der Familie am Strand. Meine Mama und meine Omi sind mich besuchen gekommen und wir machen eine Reise entlang der Küste von Ghana. Momentan sind wir in der Nähe von Cape Coast und morgen geht es in den Kakum Nationalpark. Ich freue mich sehr darauf und denke das wir einen schönen Tag erleben werden. Übermorgen geht es dann weiter mit unserer Tour. Für heute reicht es erstmal und allen frohe Weihnachten. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s